Hätten Sie gewußt …

daß Katzenschnurren heilsam ist?

Die meisten von Ihnen werden Katzenschnurren als Ausdruck wohliger Behaglichkeit kennen, wenn die Katze neben oder auf ihrem Besitzer liegt und gekrault wird.

Aber wussten Sie auch, dass die Frequenz des Schnurrens dabei hilft, Knochen schneller zu heilen und Muskelkrämpfe aufzulösen? Mit dieser Fähigkeit kann eine Katze oft sogar schwerste Verletzungen überleben und hat damit vielleicht den Grundstein für die sprichwörtlichen ‚neun Leben‘ gelegt. Die Einsatzmöglichkeiten in der Humanmedizin werden in zahlreichen Studien untersucht.

Tiger sind übrigens die einzigen Katzenartigen, die aufgrund einer anderen Kehlkopfform nicht schnurren können.

Diesen Beitrag können Sie teilen:

Autor: JuliaPrang

Tiere sind ihre Leidenschaft. Also hat Julia Prang ihre Berufung zum Beruf gemacht und kümmert sich seit 2009 als mobile Tierheilpraktikerin um das Wohl ihrer vierbeinigen Patienten.